Johannes Green

Einladung

zu einer Kunstausstellung auf Schloss Henfenfeld

An die ferne Geliebte“

Fotografien von 

Johannes Green

VERNISSAGE

Sonntag 12. September 2021 um 15:00 Uhr

BEGRÜSSUNG

Denette Whitter

PERSÖNLICHE WORTE DES KÜNSTLERS

MUSIK

Johannes Green, Bariton und Denette Whitter, Klavier 

Getränke im Schlosshof

AUSSTELLUNGSDAUER

12. September 2021 – 09. Januar 2022

ÖFFNUNGSZEITEN

zu den Konzerten und nach telefonischer Vereinbarung unter 09151 90 87 838

___________________________________________________

An die ferne Geliebte – Fotografie und Lied im Schloss Henfenfeld

Ludwig van Beethoven komponierte im Jahr 1816 den ersten Liederzyklus der Musikgeschichte: „An die ferne Geliebte“. Er vertonte eine Folge von Gedichten, die um Liebe und Verlust kreisen, aber auch um die Verbindung mit dem geliebten Menschen mit Hilfe der Musik. Ähnliche Themen liegen den Liederzyklen „Les nuits d’éte“ von Edgar Berlioz und den Liedern op.13 von Clara Schumann zugrunde. 

Die Arbeit an den drei Liederzyklen inspirierte den Künstler und Sänger Johannes Green zu fotografischen Arbeiten, die beginnend mit Tag des offenen Denkmals am 12. September im Schloss Henfenfeld zu sehen sein werden.

Die expressiven und an Gemälde erinnernden Fotografien stehen sowohl für sich, als auch im spannungsvollem Dialog mit den Liedern. In ihrer experimentellen Herangehensweise dehnen die Bilder die Möglichkeiten der Fotografie über das Bekannte hin aus. Sie laden ein zum Eintauchen in intensive, im doppelten Sinne fantastische Musik. 

Diese wird dann auch im Rahmen der Eröffnung am 12.9. um 15:00 Uhr live zu erleben sein. Johannes Green und die Schlossherrin und Leiterin der Opernakademie Schloss Henfenfeld, Denette Whitter, werden Auszüge aus den drei Zyklen zum Klingen bringen.

Spektakulär ästhetische Bildsprache“ titelte der Münchner Merkur, und schreibt über eine andere Ausstellung:„Bei Greens Fotografien blickt man ins Unbewusste“, „…die darin eingefangenen gefühlsmäßigen Wahrnehmungen und auch eigene Assoziationen zur Wirkung kommen lassen. Wer die Fotos anschaut, kann eigentlich auch gar nicht anders.“

Johannes Green studierte Gesang u.a. bei Ingeborg Hallstein und Cheryl Studer. Sein künstlerischer Schwerpunkt sind Liederabende in Kombination mit Fotografien – der Gasteig in München, das Stadtmuseum Bad Tölz, die Galerie Christoph Dürr (München) u.v.m. waren bereits Gastgeber für Greens [Kunst|Lied]-Projekte. 

Weitere Informationen: www.johannes-green.de